Infoblatt, Nr. 9 - Burgergemeinde Laupen, Baugenossenschaft Sense, BGL Wärmeverbund AG

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Infoblatt, Nr. 9

Aktuelles > Infoblatt

Infoblatt 1/2015, Ausgabe Nr. 9

BGL Wärmeverbund AG

Nun brennt das Feuer schon seit sechs Monaten im Ofen. So haben wir ca. 2‘349 srm Holzschnitzel verbrannt (der Schüttraummeter (srm) entspricht einer lose geschütteten Holzmenge von einem Kubikmeter). In dieser Zeit wurde ca. 1‘500‘000 kW/h Energie produziert, was ca. 150‘000 Liter Heizöl substituiert. Die ganze Anlage funktioniert sehr gut und wir sind überaus zufrieden. Die meisten Probleme sind eigentliche Einstellungen an der Anlage, die noch nicht ganz richtig gestellt sind.  Ebenso haben einzelne Wärmebezüger ihre eigenen Hausinstallationen noch nicht ganz so eingestellt, wie sie sich das wünschen. Aber ihre jeweiligen Heizungsinstallateure machen einen sehr guten Job und können diese hausinternen Anlagen richtig einstellen. Im Februar wurden durch uns Anfragen an die Bewohner bezüglich Anschlussinteresse im Perimeter der zwei noch vorgesehenen Etappen gemacht. Das Echo ist erfreulich gross, was uns in unserem Vorhaben bestätigt. Mit grossem Elan sind wir an der Planung der zweiten Etappe. Doch bevor wir mit dem Bauen der nächsten Etappe beginnen, werden wir die bestehende Anlage für die Bevölkerung öffnen. Wir laden euch alle am 25.4.2015 zu einem Tag der offenen Tür ein.

Stiftung Schloss Laupen

Nach einem positiven Finanzabschluss 2014 der Schlossstiftung,  geht ein weiteres  Projekt in die Umsetzungsphase. Ca. ab Mitte Jahr soll das  „Schlafen im Schloss“  für Gruppen bis 24 Personen möglich sein. Weiter wurde die Cafeteria umgebaut und kann jetzt auch vermietet werden.
Das Museum braucht noch seine Entwicklungszeit. Gute, sogar sehr gute Ideen und Pläne für die Umsetzung sind vorhanden. Leider hat alles Gute auch seinen Preis und am Geld mangelt es leider.

Verkehrssanierung und städtebauliche Entwicklung Laupens

Im Rahmen der Mitwirkung zur städtebaulichen Entwicklung Laupens, hat auch der Burgerrat Stellung bezogen. Grundsätzlich unterstützt der Burgerrat das vorliegende Gesamtprojekt. Für Laupen bietet sich diese einmalige Konstellation geradezu an. Alle Teilprojekte können als Ganzes geplant und hoffentlich auch realisiert werden. Der Burgerrat hat speziell zu jenen Teilprojekten Stellung bezogen, die Eigentum der Burgergemeinde Laupen betreffen.
Saane/Sensespitz

Die in der Mitwirkung der Ortsplanung Laupen angebotene Fläche als Ersatz des Haldenspielplatzes von ca. 3‘000 m2 möchten wir mit der Einwohnergemeinde Laupen mitgestalten. Die Ausweitung der Sensemündung im Rahmen des Hochwasserschutzes resp. die Revitalisierung des Mündungsbereiches tangieren jedoch die angebotene Fläche.
Bärenplatz 2

Hier setzen wir uns vor allem für genügend Parkplätze für unsere Liegenschaft sowie auch für die ganze Marktgasse ein. Ebenso muss die Einmündung Marktgasse/Neuengasse verkehrstechnisch so gestaltet werden, dass sie allen Verkehrsteilnehmern gerecht wird.
Umfahrung Stedtli während Sanierung Neuengasse resp. / Neubau Sensebrücke

Für die temporäre Umfahrung resp. die Verbreiterung der bestehenden Strassen wird die Burgergemeinde Laupen Land zur Verfügung stellen müssen. Vor allem im Bereich Schwimmbad sowie für die zu erstellende Notbrücke im Bereich Fussgängersteg. Der Burgerrat wird zu gegebener Zeit von den Planungsbehörden kontaktiert.

Termine


25. April 2015  BGL Wärmeverbund AG, Tag der offenen Tür
01. Juni 2015  Versammlung der Burgergemeinde Laupen
03. Oktober 2015  Burgerausflug
30. November 2015  Versammlung der Burgergemeinde Laupen


Infoblatt. pdf

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü